Valentinstag-Umfrage zeigt: 

43% der deutschen Verbraucher erwarten von einem Loyalty-Programm gratis Versand und Rückversand 

Laut aktueller Emarsys-Studie erwarten 43% der deutschen Verbraucher von einem Loyalty-Programm kostenfreien Versand und Rückversand. Einzelhändler nutzen den steigenden Traffic zum Valentinstag in der Pandemie, um durch neu gewonnene Daten langfristig Kundenloyalität aufzubauen und diese kanalüberreifend einzusetzen.

Berlin – Der Valentinstag wird dieses Jahr hauptsächlich online stattfinden. Das ist für viele Händler die Gelegenheit, durch Vorteilsaktionen ihre Kundendatenbank zu vergrößern. Durch ein umfassendes Loyalty-Programm können diese Daten dazu genutzt werden, die Kundenbindung langfristig zu optimieren und diese kanalübergreifend zu nutzen. 

43% der Umfrageteilnehmer wünschen sich kostenfreien Versand und Rückversand, sowie exklusive Preisvorteile (34%) innerhalb eines Treue-Programms. Neben der Qualität der Produkte (37%) motivieren vor allem diese Vorteile Einmal-Kunden zum Wiederholungskauf. 

Ein Großteil der Befragten (17%), wird dieses Jahr zwischen €39 und €55 zum Valentinstag ausgeben. Die deutschen Verbraucher setzen dabei auch 2021 klassisch auf Blumen (37%) und Schokolade (30%). Einzelhändler in diesen Bereichen spüren, wie sich das Kaufverhalten der Verbraucher verändert. „Wir rechnen mit einem deutlich höheren Website-Traffic und erhöhtem Bestellvolumen.“, sagt Tim Ranke, Leiter des eCommerce bei der Rausch GmbH. „Bereits im Januar konnten wir unseren Online-Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln.“

Händler können den diesjährigen Ausnahmezustand nutzen, um einen verstärkten Fokus auf digitale Kampagnen zu setzen. Optimale Kundenbindung erzielen sie dadurch, den Kunden in das Zentrum ihrer Bemühungen zu stellen. Das gelingt vor allem durch die Einführung eines Loyalty-Programms, in dem die Kunden einen exklusiven Mehrwert erwarten können, bei dem es sich lohnt, die persönlichen Daten preiszugeben. „Wir haben ein virtuelles Erlebnis rund um die Welt der Edelkakao-Schokoladen geschaffen und unserer Zielgruppe den Online-Einkauf komfortabler gestaltet“, erklärt Ranke. „Für solche exklusiven Vorteile haben wir den Rausch Club ins Leben gerufen, um die gewonnenen Neukunden an uns zu binden, womit wir im zweiten Halbjahr 2020 ganze 21% Datenbankwachstum verzeichnen konnten.“

In einer Welt ohne Cookies ist es für Händler besonders wichtig, auch die Feiertage durch Vorteilsaktionen dafür zu nutzen, First-Party-Kundendaten zu sammeln. “Vor allem jetzt sind Händler abhängig von Online-Einkäufen, denn keiner weiß, wie lange der stationäre Einzelhandel noch eingeschränkt sein wird.“, kommentiert Holger Behnsen, Managing Director Central & Southern Europe bei Emarsys. „Deshalb müssen sie dringend in ihre Online-Aktivitäten investieren, damit die Kunden auch während der Beschränkungen auf ihr Sortiment zugreifen. Sie profitieren dabei von einer großen Menge Daten, die sie in dieser Form im stationären Handel nie bekommen würden und von denen ihr Geschäftserfolg auch in Zukunft maßgeblich abhängt.“ 

Mit dem Fokuswechsel in Richtung Online-Handel muss auch das Marketing-Budget neu durchdacht werden. „Wir haben unsere Marketing-Maßnahmen seit dem Lockdown verstärkt auf den Onlineshop ausgerichtet.“, sagt Ranke. „Unser Schokoladen-Geschäft am Gendarmenmarkt hat mit verkürzten Öffnungszeiten und unter Einhaltung der Hygieneregeln geöffnet, aber wir möchten unseren Offline-Kunden auch das Online-Kauferlebnis näherbringen und so Kundenbeziehungen aufbauen, die wir zukünftig kanalübergreifend nutzen können.“

In einem Omnichannel-Ansatz können die gesammelten Daten dann langfristig eingesetzt werden, um die Customer Journey über alle Kanäle hinweg einzigartig zu gestalten. „Der Tag der Liebe ist für uns als Hersteller von hochwertigen Schokoladen und Pralinen natürlich sehr wichtig, neben unseren Hauptsaisons Ostern und Weihnachten.“, ergänzt Ranke. Bieten Händler ein Loyalty-Programm an, lassen sich die zum Valentinstag neu gewonnenen Kundendaten nutzen, um auch an den kommenden Feiertagen hoch personalisierte Angebote an die individuellen Kunden auszuspielen und sich dadurch dauerhafte Loyalität zu sichern. 

Über Rausch 

Seit 1918 bereitet Rausch exzellente Schokoladenprodukte aus reinen Zutaten und nach höchsten Qualitätsmaßstäben zu. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist heute in fünfter Generation treuen und internationalen Kunden mit höchsten Ansprüchen verpflichtet, die sich mit Rausch die Welt der Schokolade immer wieder neu erschließen können. Seine Edelkakaos bezieht Rausch seit Ende der 90er Jahre direkt von den Plantagen in den Herkunftsregionen: eine ideelle und ökonomische Entscheidung für höchste Qualität. Aus reinen Edelkakaos sortentypische Schokoladen zu kreieren, erfordert absolute Hingabe von Anfang an.

https://www.rausch.de/valentinstags-schokoladen/